Holzvergaserkessel BLAZE GREEN

für Scheitholz, Holzbriketts, Hackschnitzel und Sägespäne

Blaze Kessel für Holz, Hackschnitzel, Holzbriketts, Sägespäne
Holzvergaser Blaze Green BAFA gefördert

- 4 Patente und eine Lambdasonde für perfekte Verbrennung

- Hoher Wirkungsgrad über den gesamten Leistungsbereich

- Niedriger Brennstoffverbrauch, lange Kessellebensdauer

- Zertifizierter Heizkessel nach EN 303-5.  Emissionsklasse 5, erfüllt Ökodesign

Alle BLAZE HARMONY Kessel zeichnen sich durch deutlich niedrigere Emissionswerte aus als von der Norm 303-5 und Ecodesign gefordert.

Der Kessel BLAZE GREEN verschiebt jedoch die Grenze der Emissionswerte für die Verbrennung von Stückholz noch weiter nach unten. Die neu patentierte Strahldüse sorgt zusammen mit der automatischen Verbrennungssteuerung über eine Lambdasonde für sehr niedrige Emissionswerte.

Diese Emissionen liegen bereits an der Grenze der Messbarkeit und sind beispielsweise mit Gasbrennwertgeräten vergleichbar. Und wir verbrennen immer noch Biomasse.

Holzvergaser Blaze Green

Vorteile des Holzvergaserkessels

BLAZE GREEN

1) Mechanische Erkennung von Brennstoffresten PATENTIERT

Dieses einzigartige System sorgt automatisch für eine stabile Wärme (Glut) und veranlasst das Gebläse, sich abzuschalten, wenn der Füllstand des Brennstoffs sinkt. Dank dieser präzisen Erkennung bleibt die heiße Glutschicht mehrere Stunden lang in der Brennkammer erhalten, wodurch die Anzahl der Anzündungen im Kessel pro Saison reduziert wird.

 

3) Drei-Wege-Luftzufuhr                  PATENTIERT

Sorgt für eine gleichmäßige Verbrennung des Brennstoffs und ermöglicht die Verbrennung von Brennstoffen unterschiedlicher Größe (Hackschnitzel, Sägemehl, Briketts, auch minderer Qualität). Vortrocknungsluft, die (falls erforderlich) in den oberen Teil der Kammer zugeführt wird, trocknet den feuchten Brennstoff aus um ihn gut verbrennen zu können und einen hohen Wirkungsgrad des Kessels und niedrige Emissionswerte zu erhalten.

 

5) Korrosionsschutz mit einem isolierten kompakten Warmkammersystem

Wo die Wände der Heizkammer nicht direkt durch Wasser gekühlt werden, sind sie heißer, was die Kondensation verhindert. Die Lebensdauer dieser Kessel ist um ein Vielfaches länger als die von herkömmlichen Vergaserkesseln. Sie erlaubt auch die Verbrennung von feuchtem Brennstoff, ohne die Lebensdauer des Kessels wesentlich zu verringern. Die erhöhte Temperatur der Wände verhindert die unangenehme Ablagerung von Teer in der Heizkammer. Die kompakte Vergasungskammer ist ein separates Element, das von den Wänden des Wasserkessels isoliert ist.

2) Schutz vor Tieftemperaturkorrosion  PATENTIERT

Der eingebaute Thermostat mit einer Temperatureinstellung von 60°C und einer speziellen Struktur für die Durchmischung im Inneren des Kessels schützt den Kessel. Möglichkeit des Schwerkraftanschlusses an den Pufferspeicher ohne Pumpen. Erhebliche Einsparungen bei der Installation und sicherer Betrieb. 7 Jahre Garantie auf den Kesselkörper, ohne zusätzliche Bedingungen. (optionales Zubehör)

 

4)  Strahldüse                                   PATENTIERT

BLAZE GREEN verfügt über eine spezielle strahlförmige Düse, die eine hochwertige Vergasung des Brennstoffs mit sehr geringen Emissionen gewährleistet. Gleichzeitig ermöglicht sie auch den Betrieb nur mit Schornsteinzug.

 

6) Schräger Boden der Vergasungskammer

Ermöglicht die automatische Entfernung der Asche aus der Brennkammer während der Verbrennung, so dass eine Reinigung vor dem erneuten Anfeuern nicht mehr erforderlich ist.


 

 

Verbrennungsluftzufuhr in drei Richtungen

Die Verteilung der in den Brennstoff eintretenden Luft (Vortrocknungsluft, die über dem Brennstoffbett zugeführt wird) kann leicht gesteuert werden. Der Kessel kann daher an verschiedene Brennstoffe angepasst werden. Dies ermöglicht eine effiziente Verbrennung von leicht brennbaren Brennstoffen (Schnittgut, Hackschnitzel, kleine Briketts) und schwer brennbaren Brennstoffen (große Holzscheite, feuchtes Holz).


Drei-Wege-Luftzufuhrsteuerung

Blaze Green Luftzuführung

Vortrocknende und primäre Luft zu 100 % offen, sekundäre Luft vollständig geschlossen. In dieser Lage befindet sich die Blende der Luftzufuhr bei Verbrennung von feuchtem Brennstoff oder großen Holzscheiten.

Sekundäre Luft zu 100 % offen, vortrocknende und primäre Luft vollständig geschlossen. In dieser Lage befindet sich die Blende der Luftzufuhr bei Verbrennung von trockenem Hartholz oder Briketts, wo mehr Sekundärluft für wirkungsvolle Verbrennung benötigt wird.

Primäre und sekundäre Luft zu 50 % offen, die vortrocknende Luft vollständig geschlossen. In dieser Lage kann sich die Blende der Luftzufuhr in der Situation befinden, wann die Blende durch Servoantrieb bedient wird, um den gewünschten Sauerstoffwert zu erhalten.


Halbautomatischer Kesselbetrieb des Pyrolysekessels 

Blaze Green Abbrennphasen

Beschicken - Nach dem Füllen des gesamten Volumens der Beschickungskammer ist die Brenndauer bis zu 8 Stunden in Abhängigkeit von der Brennstoffart und dem gewählten Leistungsbereich des Kessels.

Nach 8 Stunden - sobald die Brennstoffschicht unter die Schwelle des Detektors sinkt, bekommt der Regler Signal vom Sensor und der Ventilator wird ausgeschaltet. Dadurch wird der Verbrennungsprozess abgebrochen.

Nach 24 Stunden seit dem ersten Beschicken des Kessels befinden sich im Kessel immer noch glühende Kohlen, so dass man größere Brennstoff-Stücke nachfüllen kann, den Ventilator einschalten kann und der Kessel wird den Betrieb fortsetzen.

Nach mehr als 24 Stunden und mehr seit dem ersten Beschicken des Kessels befinden sich im Kessel keine glühenden Kohlen mehr, falls der Benutzer nicht rechtzeitig Brennstoff beschickt. Es bleiben hier aber Brennstoffreste in Form von Holzkohle. In diesem Fall ist es allerdings ausreichend, den Ventilator einzuschalten und mit einem Stück Papier die restliche Holzkohleschicht in der Kammer anzuzünden.

Nach kurzer Zeit ist die Holzkohle verbrannt und es können größere Brennstoffstücke nachgelegt werden. Der Mechanismus zur Erkennung von Restbrennstoffen gewährleistet einen hohen Bedienungskomfort, da keine neuen Schmelzen entstehen, bei denen der Benutzer den Kessel reinigen, kleine Späne hacken und auf das Anheizen des Kessels warten muss.


Maße Blaze Green

Maße Blaze Green
  BG17 BG24
   mm mm
A 1200 1200
B 530 714
C 402 586
D Ø147 Ø147
E 89 89
F 972 972
G 250 250
H 87 87
I 240 240
J 177 177
K 644 644
L 897 897
M 108 108
N G1/2" G1/2"
O G6/4" G6/4"
P G6/4" G6/4"

Technische Daten Blaze Green

Kessel Typ   BG17 BG24
Gewicht kg 340 440
Wasservolumen l 40 55
Abgasrohr Durchmesser mm Ø150
Volumen des Beschickungskammer dm³ 80 120
Maße Kessel: Breite x Tiefe x Höhe mm 550 x 958 x 1200 714 x 958 x 1200
Maße Beschickungsöffnung mm 355 x 355 540 x 355
Max. zulässige Betriebsdruck bar 3,0
Prüfdruck für Typprüfung bar 6,0
Bereich der Regelung von Vorlaufwassertemperatur °C 70 - 95
Mindestbetriebstemperatur des Rücklaufwassers °C 20
Höchste zulässige Betriebstemperatur °C 95
Hydraulischer Kesselverlust Δ T = 20 k mbar 0,3 0,8
Maximaler Geräuschpegel dB 55
Minimaler Schornsteinzugbedarf mbar 0,07
Maximaler Betriebs-Schornsteinzug mbar 0,40
Empfohlener Schornsteinzugregler mbar 0,15

Kesselanschlüsse:  - Vorlaufwasser

                                - Rücklaufwasser

 

G6/4"

G6/4"

Anschlussspannung   1 PEN 230V / 0,5A / ~ 50 Hz
Umgebung   Grundbedienungen AA5 / AB5
Elektrischer Schutz   IP 20
Energieeffizienzklasse   A+ A+
Kessel Typ   BG17 BG24
Nennleistung kW 18 26
Regulierbare Leistung durch kontinuierlichen Betrieb kW 8-18 12-26
Brennstoffverbrauch bei Nennleistung kg/h 4,2 7
Brenndauer bei voll beschickte Kammer bei Nennleistung  
Weichholz h 4-5 4-5
Hartholz h 5-6 5-6
Breite der Beschickungskammer mm 360 540
Scheitholzlänge mm 350 500

Kessel-Klasse nach EN 303-5

(entspricht DIN 303-5 : 2012-10)

5
Ökodesign JA
Abgastemperatur  
- bei Nennleistung °C 130* 130*
- bei Leistung 7/10/12/15 kW °C 110* 110*
Wirkungsgrad % 91 91
Abgasmassenstrom bei Nennleistung kg/s-1 0,01 0,017
Abgasmassenstrom bei min. Leistung 50% kg/s-1 0,006 0,01
Strombedarf bei Nennleistung W 29 37
Strombedarf bei Standby-Modus W 2 2
Erforderliche Volumen des Pufferspeichers l 1000-1500 1500-3000
* gilt für sauberen Wärmetauscher ( bei gewöhnliche Verunreinigung ist die Abgastemperatur um 10-20°C höher